Naturnaher Einblasdämmstoff - ökologisch / fugenlos / verschnittfrei

Zwischensparrendämmung mit THERMOFLOC

Soll das Dach dicht und warm verpackt werden, ist die Zwischensparrendämmung die klassische Lösung, die sich besonders für normale Steil- und Satteldächer eignet. Besonders dann, wenn der Dachstuhl nachträglich ausgebaut wird, damit er künftig bewohnt werden kann, ist eine Zwischensparrendämmung mit THERMOFLOC optimal: Sie lässt sich leicht und einfach einbauen, schafft zusätzlichen Wohnraum und spart viel Heizenergie.

Die Vorteile von THERMOFLOC

THERMOFLOC ist ein Dämmstoff, der aus Zellulose hergestellt wird: Dafür wird sortenreines Papier von Tageszeitungen verarbeitet und mit Mineralstoffen versetzt, die den Brandschutz gewährleisten und zur Konservierung dienen. In einem ersten Schritt wird das Papier grob geschreddert, mit den Mineralien versetzt und in einer Fasermühle weiter verarbeitet. Der fertige Dämmstoff wird in Säcke verpackt und auf Paletten ausgeliefert. Dass THERMOFLOC höchsten Anforderungen an festgelegten europäischen Standards entspricht, wird von intern und extern überwacht und von der europäisch-technischen Zulassung dokumentiert. Da THERMOFLOC als Zwischensparrendämmung hervorragende Eigenschaften besitzt, wird der Dämmstoff sowohl in Neubauten, aber auch bei der Sanierung von Altbauten gerne verwendet. Er ist baubiologisch und ökologisch völlig unbedenklich, und sorgt im Winter und Sommer gleichermaßen für ein gutes Klima unter dem Dach.

Der Einbau von THERMOFLOC als Zwischensparrendämmung

Bei der Zwischensparrendämmung werden die Räume zwischen den einzelnen Dachsparren gedämmt. Diese bilden die eigentliche Dachkonstruktion, tragen die Dachdeckung und reichen vom First (die obere Kante am Dach) bis zur Traufe (dort, wo das Dach auf der Mauer aufliegt und die Regenrinne liegt). Die THERMOFLOC Dämmstoffe eignen sich besonders zur nachträglichen Dämmung des Daches, da alles in die bereits vorhandene Konstruktion eingebracht wird und das Dach nicht neu gedeckt werden muss. Erst werden die Dachsparren von unten abgedichtet, bevor der Dämmstoff mit einer speziellen Technik in die Hohlräume eingeblasen wird. Die Dämmung ist somit durchgängig und vor allen Dingen fugenlos. Es entstehen keine Wärmebrücken und das Klima im Wohnraum unter dem Dach ist behaglich und frei von sämtlichen Schadstoffen. Sollten die Sparren zu niedrig für eine ausreichende Dämmschicht sein, werden sie entweder mit Holz verstärkt oder die Zwischensparrendämmung wird von einer zusätzlichen Untersparrendämmung ergänzt. Der von einer Einblasmaschine erzeugte Luftdruck befördert den Dämmstoff in sämtliche Hohlräume unter den Dachsparren. Damit die ausgezeichnete bautechnische Qualität bei der Verarbeitung von THERMOFLOC als Zwischensparrendämmung gewährleistet ist, haben Verarbeitungsbetriebe eine entsprechende Lizenz. Mit dieser sind sie berechtigt, die speziell für diesen Einsatz konstruierte Maschine zu bedienen.

Was kostet THERMOFLOC als Zwischensparrendämmung

Für die Dämmung eines Daches werden - je nach Größe - durchschnittlich ein- bis zweitausend Kilogramm THERMOFLOC benötigt. Wer mit Kosten von insgesamt 40 bis 50 Euro pro Quadratmeter Dachfläche rechnet, liegt sicherlich nicht verkehrt. Ein Einfamilienhaus von 80 Quadratmeter Grundfläche, das mit einem Satteldach versehen ist und nachträglich gedämmt werden soll, besitzt 120 Quadratmeter an Dachfläche. Für die Dämmung mit ISOFLOC fallen somit zwischen 4.800  und 6.000 Euro an Kosten an. Legt man den aktuellen Preis für Brennstoffe zugrunde, amortisiert sich die Dämmung des Daches schon nach relativ kurzer Zeit. Gleichzeitig erfährt das Haus einen deutlichen Wertzuwachs. Die Einblasdämmung mit THERMOFLOC ist nicht nur schneller, als jede andere Art der Zwischensparrendämmung, sondern in der Regel günstiger als eine Dämmung mit Mineralwolle, für die zwischen 50 und 80 Euro je Quadratmeter veranschlagt werden müssen.

Die Dämmung wird staatlich gefördert

Wer sein Dach dämmt oder isoliert, spart mit dieser Investition nicht nur Heizkosten, sondern sorgt gleichzeitig dafür, dass die Umwelt geschont wird. Wenn die entsprechenden Voraussetzungen zur Energieeinsparung erfüllt werden, stehen insgesamt mehr als 1.100 Förderkredite und Bargeldzuschüsse für Bau- und Modernisierungsmaßnahmen am Dach zur Verfügung. Damit können die Kosten für ein gedämmtes Dach deutlich gesenkt werden. Allerdings besteht kein automatischer Anspruch auf Förderung - profitieren kann nur derjenige, der die für ihn passenden Förderprogramme findet und deren Anforderungen und Formalitäten einhält. Die meisten Förderungen müssen in der Regel bereits vor Beginn der Maßnahmen beantragt werden. Wurde mit dem Bau begonnen, ist der Anspruch meist verfallen. Neben den bekannten Förderungen durch die KfW gibt es zahlreiche Städte und Gemeinden, die oft zusätzlich zur KfW-Förderung genutzt werden können. Eine Übersicht gibt es bei www.foerderdata.de.

Sie haben Interesse an unseren Produkten?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Bitte füllen Sie das folgende Formular aus, unsere BeraterInnen freuen sich auf Ihre Anfrage.